TEST: iPhone SE

1

APPLES NEUE STRATEGIE

Für eine lange Zeit war das iPhone das einzige Smartphone mit kleinem Bildschirm und modernster Technik. Das änderte sich jedoch mit der Einführung der iPhone 6 Produktlinie – Die kleinste Version hat einen 4-7 Inch (12 cm) Bildschirm.

2

Apple erkannte, dass die Verbraucher nach einem noch stärkeren Gerät mit noch kleinerem Bildschirm dürsteten. Daraus entstand das iPhone SE. Das Design und die Maße sind exakt die eines iPhone 5 (welches, mal so nebenbei, echt wunderschön ist), aber die Hardware eines iPhone 6, Apples neuestem Smartphone. Das iPhone 6 enthält den A9 Chip und 2GB Arbeitsspeicher. Kurz gesagt, kann man davon ausgehen, dass jegliche Software flüssig und in voller Pracht genießbar ist.

Ich mochte die kleineren Telefone schon immer, besonders weil ich so kleine Hände habe. Am Anfang fühlten sich das SE fremd und seltsam an, weil ich nur das iPhone 6 gewohnt war. Aber nach nur wenigen Minuten wurde ich warm mit dem Gerät. Es ist schon praktisch, wenn man zur Bedienung nur eine Hand benötigt.

3

Auch wenn das SE sehr viel gemein hat mit seinem großen Bruder, gibt es viele Unterschiede, die man betonen muss. Anders als beim iPhone 6s gibt es keinen 3D touch und die Kamera ist nicht ganz so gut, obwohl es sich immer noch um eine 12 Megapixel 4k Kamera handelt. Trotz der kleinen Downgrades ist dieses Smartphone bei weitem das stärkste 4-inch Smartphone aller Zeiten. Wenn ihr auf kleine Smartphones steht, dann ist das wohl die perfekte Wahl für euch.

4

Vergleich zwischen dem iPhone 6s (links) und dem iPhone SE

Wie gesagt, ist das SE ein Hardware Monster, trotz seiner Größe. Spiele wie Gangstar Vegas, Gods of Rome und Asphalt 8: Airborne ließen sich völlig ohne Probleme und FPS Einbrüche spielen.

Der UVP für das 64 GB iPhone SE (das Model, das hier getestet wurde) ist 921 US$ und in Deutschland 450€. Ebenfalls erhältlich mit 16GB und in 3 verschiedenen Farben.

Comments are closed.

Categories